Zur Herstellung von Wellpappe wird in einem komplexen Produktionsverfahren Papier, unter Einfluss von Wärme, gewellt und mit glatten Papierbahnen verklebt. Durch eine einwellige, doppelwellige oder dreiwellige Papierkombination wird eine feste Wellenkonstruktion gebildet, die ein umweltfreundliches, stabiles Zellstoffprodukt bereitstellt, das hauptsächlich zur Produktion von Transportverpackungen verwendet wird. Hochleistungswellpappenmaschinen, die bis zu 150 Meter lang und 500 Tonnen schwer sein können, erbringen dabei täglich Produktionsleistungen von bis zu 50 000 m2 pro Stunde. Dabei müssen sie unter Einfluss von Hitze, Feuchtigkeit, Leim, Staub und Papierfaserrückständen möglichst einwand- und ausschussfrei produzieren. In Zusammenarbeit mit Wellpappen-Maschinenherstellern ist es LUBCON gelungen ein aufeinander abgestimmtes Schmierstoffsortiment zusammenzustellen, das alle Schmieranforderungen einer Wellpappenmaschine abdeckt. LUBCON Hochleistungsschmierstoffe schützen Maschinenkomponenten vor Verschleiß, verhindern Ausfallzeiten, verlängern deutlich deren Lebensdauer und reduzieren durch den geringeren Schmierstoffverbrauch gleichzeitig Betriebskosten.